So, da sind wir heute zum letzten Mal für das Jahr 2017 durch das Grutholz gewandert. Wir sind Bäumen begegnet auf dessen Standhaftigkeit Venedig gebaut ist, die uns als Schutzzauber dienen können gegen die Geister und Dämonen der Allerheiligennacht (Sanheim) und haben uns eine Wünschelrute aus einem Haselzweig für die Suche nach Wasseradern geschnitten. Und weil es so schön warm und sonnig war, konnten wir auch noch ganz viele frische Kräuter (Brennnessel, Gundermann, Knoblauchrauke, Vogelmiere, Girsch und Labkraut) sammeln aber eben auch noch Samen von Breitwegerich und Brennnessel weil es ja schon Herbst ist.
Für alle Mitwanderer habe ich ein Jahrbuch erstellt. hier finden sich alle möglichen Pflanzen und Kräuter, die uns in 2017 begegnet sind im Bild und in einer kleiner Erläuterung wieder. Für 10,00 EUR ist es bei einem der nächsten Termin käuflich zu erwerben.
Ich danke allen, die in diesem Jahr mit mir gewandert sind für wunderbare Stunden, interessante Fragen und Anmerkungen und der persönlichen Begegnung mit euch. Schön dass ihr dabei wart.

Für alle die wieder wandern möchten: die nächste Route in 2018 führt uns ab 07. April um den Beerenbruch. Ich freue mich schon darauf euch neue Pflanzen vorstellen zu können. Für alle, die noch nicht genug von Kräuter bekommen haben finden ab 28.10.2017 die Indoor-Aktionen statt. Schaut mal hier vorbei: Herbst-Winter-Aktionen Kräuter

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal. Rosalie Surmann