Schon der Neandertaler wußte gut zu speisen und lange bevor es die Seidenstrasse oder die Gewürzstrasse gab, haben unsere Altvorderungen ihre Gewürze aus dem Wald geholt und kutiviert. Aber nicht nur Geschmack gehört auf die Tafel: im Wald findet sich auch jede Menge natürliches, wunderschönes und vor allem kompostierbares Dekomaterial ganz ohne Plastik und Kinderarbeit und einem rundrum guten Gewissen. Wir werden es erforschen und sammeln.

 

Kosten: 70,00 EUR pro Wanderung, Kinder bis 14 Jahren gehen kostenlos mit.

Maximale Teilnehmerzahl: Personen aus einem Haushalt weil ich ja als der 2. Haushalt im Sinne der Verordnung gelte.

Treffpunkt jeweils um 10:00 Uhr / Dauer ca. 1,5 Stunden

Wenn Kräuterwanderungen in Gruppen wieder erlaubt sein sollten: Kosten 10,00 EUR pro Person. Maximal 15 Teilnehmer. Dauer ca, 2 Stunden

Bitte nutzen Sie das nebenstehende Anmeldeformular. Bitte geben Sie ihre Handynummer an, damit ich Sie anrufen kann wenn das Seminar kurzfristig wegen schlechten Wetters abgesagt werden muss. Bitte geben Sie in dem Feld „Anzahl der Teilnehmer“ auch den Termin an, zu welchem Sie sich anmelden.

Fall ihre Kinder unter 6 Jahren als sind, wäre es gut, wenn sie ein „Fahrzeug“ (Laufrad, Fahrrädchen oder eben Kinder- oder Bollerwagen) mitbringen würden, da die Strecke für kleine „Läufer“ doch lang ist. Kinder im Kinderwagen können ohne Probleme mitgenommen werden.

Mitzubringen:

Ein Körbchen zum sammeln der Kräuter, ein Döschen zum Sammeln von Samen, Früchten und Wurzeln, ein scharfes Messer und eine kleine Schaufel/ wettergerechte Kleidung / ggf. Handschuhe (für gegen die Brennesseln)/ Spass und Neugierde