Bei der letzten Kräuterwanderungen des Jahres 2018 durch den Beerenbruch wird es um den Abschied vom Sommer gehen. Wir schauen uns noch einmal die Orte an an den denen wir heilsame, interessante, essbare oder auch giftige Kräuter und Bäume gefunden haben. Es gibt Geschichten zu den Bäumen und Pflanzen und wir nehmen die letzten Samen und Wurzeln mit um uns einen Vorrat für den Winter anzulegen.

Samstag 20.10.2018: Abschlusswanderung 2018

Wir treffen uns um 10:00 Uhr an dem Parkplatz am Deininghauser Weg, von Ickern kommend auf der linken Seite, kurz vor dem Tierheim.

     

Kosten: 10,00 EUR pro Person, Kinder bis 14 Jahren gehen kostenlos mit. Maximale Teilnehmerzahl 15

Bitte nutzen Sie das nebenstehende Anmeldeformular. Bitte geben Sie ihre Handynummer an, damit ich Sie anrufen kann wenn das Seminar kurzfristig wegen schlechten Wetters abgesagt werden muss. Bitte geben Sie in dem Feld „Anzahl der Teilnehmer“ auch den Termin an, zu welchem Sie sich anmelden.

 

In 2019 geht es weiter:

Überall in der Natur, auf renaturierten Industrieflächen und auf unseren Strassen werden wir von wild wachsenden Pflanzen begleitet. Viele, uns allen als „Unkräuter“ bekannte Pflanzen, sind Heilpflanzen oder essbare Wildkräuter. Aber auch in Bäumen und Sträuchern steckt jede Menge Heilkraft. Das Wissen über diese Heilkräfte ist leider vielfach verloren gegangen. Bei einer Kräuterwanderung durch den Beerenbruch jedoch kommen Sie dem Ganzen wieder näher!

Auf diesen Kräuterwanderungen werden uns unzählige Heilpflanzen und Wildkräuter begegnen. Sie werden Geschichten und Mythen über die Pflanzen hören, erfahren Wissenswertes über deren Heilkräfte und bekommen Tipps für die feine Kräuterküche. Sie werden die Möglichkeit bekommen Wildkräuter selbst zu bestimmen und zu sammeln (ja nach Wetterlage und Saison), die Sie anschließend zu Hause in aller Ruhe z.B. zu Kräuterrouladen, Pesto, Kräuterpfannkuchen oder auch zu einem feinen Wildkräuterlikör weiterverarbeiten können.

Besonders wichtig ist mir hierbei, dass Sie sicher die essbaren von den giftigen oder ungenießbaren Pflanzen unterscheiden lernen.

Lassen Sie sich überraschen was so alles wächst und gedeiht.

Termine: ab dem 13.04.2019,  10:00 – 12:00 Uhr,  vierzehntägig abwechselnd Samstags und Sonntags bis zum Ende der Vegetationsperiode. Die Themen richten sich nach der Verfügbarkeit und dem Reifezustand der Pflanzen, die uns begegnen.

Kosten: 10,00 EUR pro Person, Kinder bis 14 Jahren gehen kostenlos mit. Maximale Teilnehmerzahl 15

Bitte nutzen Sie das nebenstehende Anmeldeformular. Bitte geben Sie ihre Handynummer an, damit ich Sie anrufen kann wenn das Seminar kurzfristig wegen schlechten Wetters abgesagt werden muss. Bitte geben Sie in dem Feld „Anzahl der Teilnehmer“ auch den Termin an, zu welchem Sie sich anmelden.

Für Kinder unter 6 Jahren können separate Spaziergänge eingerichtet werden, da die Strecke für kleine „Läufer“ doch lang ist. Kinder im Kinderwagen können ohne Probleme mitgenommen werden.

Mitzubringen:

Ein Körbchen zum sammeln der Kräuter und ein scharfes Messer / wettergerechte Kleidung / ggf. Handschuhe / Spass und Neugierde

Der Treffpunkt für 2019 wird noch bekannt gegeben.