Seit mehr als 30 Jahren beschäftige ich mich mit den Tarot Karten. Angefangen habe ich mit dem Set von Alistair Crowley doch schon nach kurzer Zeit hatte ich das Rider Waite Deck für mich entdeckt. Die vielen Symbole, Details und verschachtelten Beziehungen der Kartenbilder untereinander und zu anderen magischen Bereichen forderten viel theoretische Arbeit. Lieferten jedoch auch ein fundiertes Wissen rund um diese magischen Sprachen und Themen.

Über einen Instagramm Post erhielt ich plötzlich einen Blick in die Welt des Marseiller Tarot und hier sprach mich speziell das Keymaster Tarot von Lorenzo Gaggiotti an. Und eben so plötzlich gingen mir die Augen, inklusive des dritten Auges auf und ich hatte das Gefühl, dass die Karten begannen mit mir zu sprechen. Eine Deutung von Karten, die in einer Fragestellung zusammen auf dem Tisch lagen, wurde einfach zu einer Antwort; sogar die Deutung, der auf dem Kopf liegenden Karten war nicht mehr das komplizierte große Geheimnisse, sondern erschien einfach einleuchtend.

Und kurze Zeit später rief mich das Ass der Schwerter auf ein neues Projekt zu starten und mein, seit noch viel längerer Zeit erarbeitetes Wissen aus diversen Bereichen der Naturheilkunst zusammen mit 30 Jahren Erfahrung in der naturheilkundlichen Behandlung von Menschen mit meinem neuen, offenen Tarot Wissen zu verbinden.

Aus der Kombination einer Kartenlegung und der Verknüpfung zu den verschiedenen Möglichkeiten der Naturheilkunst entsteht so, während der Legung auch ein Rezept für eine Teemischung oder eine Mischung von ätherischen Ölen oder Bach-Blüten. Oder es gibt Hinweise auf Präparate aus den Bereichen der Komplexhomöopathie, der Spagyrik, der Biochemie oder der orthomolekularen Medizin. Diese Mischungen sind nicht in erster Linie dazu gedacht körperliche Leiden zu behandeln. Sie dienen eher im Gleichklang mit den Aussagen einer Tarotkartenlegung der Unterstützung zur Umsetzung der Informationen aus der Legung. 

Bei meinen Tarotkartenlegungen geht es auch nicht um die Frage: „Wie kann ich dieses oder jenes Leiden behandeln?“. Sondern die Fragen, die dem Tarot gestellt werden und die Antworten aus den Karten sind ein Coaching, eine Beratung, eine Möglichkeit zur Selbstfindung und Selbstevolution.

Kommen Sie mit Ihren Fragen in meine Tarot-Sprechstunde und wir werden sehen welche Hinweise das Universum für Sie bereit hält. 

Kosten für eine Tarotkartenlegung: 15,00 EUR pro angefangene 10 Minuten

Dauer: Online mindestens 30 Minuten / in der Praxis mindestens 60 Minuten 

Terminbuchung per What’s App und SMS möglich (siehe Kontaktformular)